#NIEBOCK?
#DOCHBOCK!
UND DAS
WIRD BELOHNT!

Registrieren und 50 Points kassieren!

Mit dochbock Punkte sammeln und geile Prämien sichern!

Person guckt nach vorne Hey! Du!
Lifestyle
1613

Prost drauf!

Männerabend sind gut für die Gesundheit

Wer aktuell in einer Beziehung steckt und das vielleicht auch schon eine ganze Weile, weiß die Zeit ohne den Partner wahrscheinlich genauso zu schätzen, wie die Zweisamkeit mit dem Schatz. Dass besonders Männer von gemeinsamen Abenden mit Kumpels profitieren, haben nun auch Wissenschaftler bestätigt. Tatsächlich ist die gemeinsame Zeit mit den besten Kumpels sogar richtig gut für die männliche Gesundheit.

Kassiere Prämien! Kostenlos!

...und sammle BockPoints!

Registriere dich jetzt!

Egal ob mit der kompletten Crew oder eine kleine Bromance mit dem Best Buddy – fast jeder Kerl hat Freunde, mit denen er sich regelmäßig trifft. Und dann darf es auch gern derbe zugehen: Bier trinken, Konsole zocken oder Fußball in der Stammkneipe schauen. Das finden die Jungs super - die Freundin zuhause vielleicht aber nicht ganz so sehr. Aber ab sofort haben die Herren der Schöpfung die beste Entschuldigung für ihre abendlichen Männerrunden.


GIF via giphy.com

Denn Wissenschaftler der britischen Oxford Universität haben herausgefunden, dass Männer, die sich zweimal pro Woche mit ihren Bros treffen, ein stärkeres Immunsystem sowie ein geringeres Risiko an Depressionen zu erkranken haben. Denn soziale Kontakte sind wichtig für die Gesundheit, wie auch FitForFun schreibt.


GIF via giphy.com

Demnach ist vor allem die Verbindung zwischen moderatem Alkoholkonsum und der sozialen Interaktion förderlich für das Immunsystem – oder ganz einfach gesagt: Wer idealerweise zweimal die Woche mit seinen Kumpels etwas trinken geht, wird nicht so schnell krank.


GIF via giphy.com

Für die Studie, die auch im Fachmagazin Adaptive Human Behavior and Physiology veröffentlicht wurde, haben die Forscher fünf Freunde ausgewählt, die allesamt Fußballfans sind. Diese mussten zwei Aufgaben erfüllen: Zunächst sollten sie, räumlich voneinander getrennt, virtuell zusammen Fußball spielen. Anschließend trafen sie sich dann auf dem Bolzplatz, um eine echte Runde zu kicken. Beim realen Spiel traten die Freunde als Mannschaft gegen eine andere Männergruppe an.


GIF via giphy.com

Das Ergebnis fiel eindeutig aus: Das Gefühl der Zusammengehörigkeit und Zufriedenheit war im echten Leben deutlich größer als im virtuellen Raum. Allerdings zeigte sich auch, dass es für einige im Alltag kaum machbar ist, sich jede Woche gleich zweimal zu treffen. Nur knapp die Hälfte der Studienteilnehmer waren bei beiden Männerabenden. Zwei von fünf schafften es aus zeitlichen Gründen nur einmal die Woche. 


GIF via giphy.com

„Eine freundschaftliche Bindung kann man mit einer Reihe von Aktivitäten wie beispielsweise Teamsport oder Pokerabende aufrechterhalten. Oder man trifft sich einfach auf einen Drink“, erklärt Robin Dunbar, gegenüber der Huffington Post. „Das Wichtige – für die Gesundheit und eine gute Freundschaft – ist jedoch, sich zweimal pro Woche mit den Menschen zu treffen, die einem besonders nahestehen", so der Leiter der Studie und Professor für Psychologie an der Oxford University weiter.


GIF via giphy.com

Dabei sei es gar nicht so wichtig, was man mit seinen Freunden unternimmt. Die Hauptsache sei, dass man sich trifft und Spaß hat.


GIF via giphy.com

Tja Ladies, wenn ihr wollt, dass euer Liebster in Zukunft gesund bleibt und mit Ängsten und Sorgen besser umgehen kann, dann lasst ihn bitte entsprechend häufig vor die Tür. Und auch wenn sich die Studie auf männliche Probanden beschränkte, lässt sie sich auch auf Frauen übertragen. „Für beide Geschlechter hat ein großes, gut integriertes soziales Netzwerk einen bedeutende Auswirkung auf die physische und emotionale Gesundheit. Menschen mit ausgeprägteren Netzwerken leiden weniger unter Erkrankungen, erholen sich schneller von Operationen und haben eine geringere Wahrscheinlichkeit früh zu sterben“, erklärt der Psychologe. In diesem Sinne, Prost Mädels und Jungs!


GIF via giphy.com

Foto: New Africa/Shutterstock

 


Lesetipp


Plant Power!

Bei McDonalds gibt's jetzt vegane Chicken Nuggets

Fastfood ist schon echt praktisch: Für den großen Hunger zwischendurch bekommst du in Minutenschnelle eine komplette Mahlzeit auf die Flosse. Nur die Vegetarier und Veganer schauen oft in die Röhre, da das fleischlose Angebot bei den meisten großen Fastfood-Ketten eher begrenzt ist. Aber hier jetzt die gute Nachricht: McDonald's bietet ab sofort einen absoluten Klassiker als tierproduktfreie Version an.

Dass Pommes vegan sind, ist wohl jedem klar. Zumindest wenn sie in Pflanzenfett frittiert werden. Denn immerhin bestehen die langen goldgelben Sticks in erster Linie aus Kartoffeln.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Vegan (@fullyveganchris) am

Doch als Veganer oder auch Vegetarier möchtest du nicht immer nur in Fett zubereitete Erdäpfel snacken. Das ist auf Dauer doch verdammt langweilig. Zum Glück bietet der Burgerbrater mit  dem goldenen M jetzt eine weitere Alternative an: Ab sofort gibt es vegane Chicken McNuggets.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Claire | South East UK (@crueltyfreeclairey) am

Die Sache hat nur einen kleinen Haken, denn bisher gibt es die veganen Nuggets laut Noizz nur in Norwegen. Dafür haben es die „Anti Chicken“-Happen mit Zutaten wie Kartoffeln, Erbsen und Kichererbsen wirklich in sich, wie auch Today schreibt. Und natürlich darf auch bei der fleischfreien Variante ein Bad in der Mäcces-Fritteuse nicht fehlen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von McDonald’s UK (@mcdonaldsuk) am

Bisher sind die Veggie-Nuggets für einem Testlauf in ausgewählten norwegischen Filialen erhältlich. Dafür gibt es neben den Nuggets auch noch zwei Burger und einen Hummmus-Salat. Zuvor wurden in Schweden schon die McFalafel und in England der Spicy Veggie Wrap vorgestellt. In Finnland gibt es zudem den McVegan. In Deutschland gibt es mit dem Veggieburger TS lediglich eine vegetarische Version des Hamburger Royal TS. Da musst du dich als Veganer weiterhin mit Fritten oder einer Apfeltasche zufrieden geben.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von IKEA Sverige (@ikeasverige) am

Ob sich McDonald's hierzulande auch auf veganes Terrain begeben wird, ist aktuell unklar. Aber neben Ben & Jerry's, Magnum oder Ikea erkennen immer mehr internationale Firmen die Zeichen der Zeit und ergänzen ihr Gastro-Angebot ersprechend um tierproduktfreie Varianten.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von McDonald‘s Deutschland (@mcdonaldsde) am

Foto: Brian Chan/Unsplash

Erhalte 50

Auf geht's Leute. BockPoints sammeln!

Registrier dich bei #dochbock und erhalte deine ersten BockPoints!

Für nur  1300

Smoothie Maker

Frische Smoothie zum täglichen Begleiter auf dem Weg zur zum Gym.

Details zeigen